Adjuvante zytostatische Chemotherapie: Zytostatische by P. Dörmer (auth.), Univ.-Prof. Dr. med Heinz Huber, Prof.

By P. Dörmer (auth.), Univ.-Prof. Dr. med Heinz Huber, Prof. Dr. med. Hansjörg Senn, Dr. Michael Falkensammer (eds.)

Show description

Read Online or Download Adjuvante zytostatische Chemotherapie: Zytostatische Therapie als Rezidivprophylaxe? PDF

Similar german_11 books

Praktikum der quantitativen anorganischen Analyse

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Analyse von Energie- und Umweltpolitiken mit DIOGENES: Ein gesamtwirtschaftliches Modell und seine Anwendung auf die Elektrizitätswirtschaft in Baden-Württemberg

Umweltökonomische Fragestellungen erfordern Modelle, in denen neben ökonomischen auch technische bzw. naturwissenschaftliche Zusammenhänge berücksichtigt werden. Ein Beispiel für ein technisch fundiertes ökonomisches Modell stellt DIOGENES dar. Mit DIOGENES läßt sich die Entwicklung eines Wirtschaftszweiges einschließlich der induzierten ökonomischen und ökologischen Größen untersuchen, wobei auch die Altersstruktur des Kapitalstocks sowie technische, wirtschafts- und gesellschaftspolitische Restriktionen berücksichtigt werden.

Gangstörungen: Grundlagen und computergestützte Ganganalyse

Gangstörungen sind ein in der Medizin noch weithin unterschätztes challenge. Eine Vielzahl von Patientinnen und Patienten aus verschiedenen Fachbereichen ist davon betroffen -- für Neurologen, Orthopäden, Geriater, Internisten, Chirurgen, Rehabilitationsmediziner, Physio- und Ergotherapeuten eine tremendous diagnostische und therapeutische Herausforderung.

Additional info for Adjuvante zytostatische Chemotherapie: Zytostatische Therapie als Rezidivprophylaxe?

Sample text

There is however presently a slight excess mortality in the adjuvant regimen in node-positive patients due to 2 cases of definite or possible death from bone marrow toxicity (1 lethal infection during unexpected bone marrow toxicity at home; 1 bone marrow depression due to possible mistake in drug intake). Thble 6. Adjuvant Chemo-Immuno-Therapy in Breast Cancer Number and Cause of Death on Study (OSAKO 06/74) Treatment Regimen Death due to: Tu-Progression Other Cause All Death N Surgery only Surg.

Ch. 0 0 ••• ePoo • 3 Monate nach Ch. 0 .. 0 Q) +1 E Q) ~~ co_ oE Z6- 6 Monate nach Ch. Abb. 6. Relativer Anteil und absolute Zahl der EAChuman-Rosetten-biidenden Zellen im peripheren Blut bei Patientinnen mit Brustkrebs vor, wiihrend und nach adjuvanter Chemotherapie. • Pat. mit, o Pat. ohne Levamisol Die relativen Prozentsatze (Abb. 5) der T-Zellen im peripheren Blut verandern sich im Verlauf der Chemotherapie und der Chemoimmunotherapie kaum, sie sind mit den normalen relativen Prozentsatzen vergleichbar.

Ch. 00 1000 Q)CJ) t::,... o • •• • Z~ o o o o • • o o • • vor 6. Ch. 3 Monate naQtl Ch. 6 Monate nach Ch. Abb. 5. • Pat. mit, 0 Pat. -D. et al. 34 0 60 40 •• •• 0 00 20 0 • 0 Q)'fS" • t::~ o • vor Chemoth. vor 3·Ch. Ch. 0 0 ••• ePoo • 3 Monate nach Ch. 0 .. 0 Q) +1 E Q) ~~ co_ oE Z6- 6 Monate nach Ch. Abb. 6. Relativer Anteil und absolute Zahl der EAChuman-Rosetten-biidenden Zellen im peripheren Blut bei Patientinnen mit Brustkrebs vor, wiihrend und nach adjuvanter Chemotherapie. • Pat. mit, o Pat.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 13 votes

admin